Viele Kanzleien. Ein starkes Netzwerk.
Aktuelles
Neues aus Markt und Netzwerk
 

Datenschutzrecht Unternehmen mit Facebook-Fanpages für Verstöße auf ihren Fanpages mit verantwortlich

Der Europäische Gerichtshof hat am 05.06.2018 in der Rechtssache C210/16 entschieden, dassein Unternehmen, dass eine Fanpage bei Facebook betreibt, für Datenschutzverstöße auf dieserFanpage mit verantwortlich ist. Der EuGH begründete dies u.a. damit, dass die Nutzer von Facebookbei Aufrufen der Fanpage über Cookies getrackt werden. Der Fanpage-Betreiberkönne überEinstellungen bei den Statistikauswertungen Informationen über die Seitenbesucher erhaltenund sei daher für das Tracking mit verantwortlich.

Die Datenschutzbehörden in Deutschland vertreten die Ansicht, dass eine Fanpage dahernur noch datenschutzkonform betrieben werden kann, wenn die Nutzer „transparent undin verständlicher Form darüber informiert werden, welche Daten zu welchen Zwecken durchFacebook und die Fanpagebetreiber verarbeitet werden“ (Entschließung der Konferenz derunabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder Düsseldorf, 6. Juni 2018).Für die Cookies müsse nach Ansicht der Datenschutzbehörden eine informierte Einwilligung eingeholt werden.

Beides ist mangels Möglichkeit und Information durch Facebook aktuell einem Fanpagebetreibernicht möglich. Jedes Unternehmen, das weiter eine Facebook-Fanpage betreibt, riskiertdaher mittlerweile, dass ihm aufgrund der Datenschutzverstöße von den Datenschutzbehördennach der DSGVO erhebliche Bußgelder auferlegt werden.

Alle Fachbeiträge zeigen